data recovery
gitschiner 15

Soziales Engagement

"Ein Tropfen Hilfe ist besser als ein Ozean voller Sympathie."

Nachhaltiges Engagement für die Gesellschaft hat Tradition bei Data-Recovery.

Corporate Social Responsibility (CSR), die soziale Verantwortung von Unternehmen, ist für uns seit vielen Jahren gelebte Realität. Wir verstehen darunter nicht allein die finanzielle Unterstützung von Verbänden oder Institutionen, sondern legen Wert darauf auch nachhaltig zu helfen. Dazu zählt neben finanzieller Unterstützung auch das tatkräftige persönliche Engagement der Mitarbeiter und der Geschäftsführung.

Nach dem Aufbau einer flächendeckenden Vertretung in Deutschland mit 7 Standorten erfolgte die europaweite Expansion.

Seit 2010 konzentriert Data-Recovery seine Aktivitäten auf ein Projekt:

Gitschiner 15, Zentrum für Gesundheit und Kultur gegen Ausgrenzung und Armut.

Das Projekt Gitschiner 15 ist ein Tagestreffpunkt mit sehr außergewöhnlichen Angeboten für seine Besucher – eine „Volkshochschule“ für Obdachlose und Arme im Berliner Bezirk Kreuzberg.

In kostenlosen Kursen werden sowohl verschiedenste kreative als auch praktische Fähigkeiten erlernt oder wiederbelebt. So entstehen im Zentrum Gitschiner 15 Gemälde, Keramiken und Gedichte oder es werden Fahrräder repariert, neue Lieder im Gospel-Chor eingeübt, im Musikraum auf vorhandenen Instrumenten musiziert oder soziale Kontakte im alkoholfreien Café gepflegt.

KUNST trotz(t) ARMUT ®, das Motto von Gitschiner 15 bringt es auf den Punkt.

Da das Zentrum Gitschiner 15 nicht nur Obdachlosen, sondern auch Hilfebedürftigen offen steht, sowie allen Menschen, die sich Ihnen verbunden fühlen, können keine öffentlichen Zuwendungen oder Leistungen der Berliner Wohnungslosenhilfe beantragt werden.

Das Zentrum Gitschiner 15 ist seit seiner Eröffnung auf Spenden angewiesen und Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V. Weitere Informationen erhalten Sie gerne direkt über www.gitschiner15.de.