Datenrettung SSD Festplatte

Datenrettung SSD

Solid-State-Drives, kurz SSDs genannt, gewinnen zunehmend an Bedeutung gegenüber herkömmlichen Festplatten. Grund dafür ist in erster Linie die elektronische Datenverarbeitung innerhalb der SSD. Somit arbeiten SSDs geräuschlos und entwickeln kaum Wärme. Die Speicherung der Daten geschieht auf sogenannten Flash-Chips.

SSDs sind mechanischen Festplatten gegenüber, in Sachen Performance, weit überlegen und eignen sich besonders für speicherintensive Datenverarbeitung. Weiterhin können SSDs zwar Daten über einen längeren Zeitraum speichern, eigenen sich aufgrund der höheren Anschaffungskosten aber nur bedingt zur Archivierung größerer Datenmengen.

kostenfreie Analyse beauftragen

Hohe Anforderungen an Technik und Know-how

Datenverlust auf einer SSD hat zumeist einen elektronischen Defekt als Ursache. Ähnlich wie bei USB-Sticks und Speicherkarten werden die Daten bei SSDs über den Controller auf unterschiedliche Speicherchips verteilt. Dies geschieht nach einem proprietären Algorithmus, um die Lebensdauer der SSD zu erhöhen. Nur mit proprietärer Technik vom Hersteller oder über die Originalinterfaces können die Daten ausgelesen werden.

Data-Recovery verfügt über das technische Know-how und entsprechende Werkzeuge, um Datenrettungen kostengünstig und schnell durchführen zu können. Hinsichtlich logischer Fehler, kann eine Datenrettung ohne Eingriff in die Elektronik durchgeführt werden und ist in der Regel preiswerter.

kostenfreie Analyse beauftragen